3. Platz bei den Gaumannschaftsmeisterschaften

IMG-20161125-WA0009

Am 19. November in Oberrodenbach belegten Sophia Link, Marie Bellinger und Jolina Hessberger in Ihrer Leistungsklasse den 3. Platz. Als einzige Mannschaft traten sie mit der Mindestteilnehmerzahl an, somit mussten alle Geräte geturnt werden und in die Wertung einfließen. Umso höher ist es zu schätzen, dass die Mädels sich dieser Herausforderung stellten.

Der Turnverein gratuliert dem Geselligkeitsverein Viktoria Bad Orb mit einem Ständchen zum 125. Geburtstag

11. November 2016

Zum 125. Geburtstag unseres befreundeten Vereins hatten sich zahlreiche Gäste eingefunden. Im vollbesetzten Gartensaal des Konzerthalle feierte man dieses Jubiläum in Verbindung mit der Kampagneneröffnung. Den Gästen wurde ein buntes Programm geboten in das sich u.a. die Grußworte des Bürgermeisters und der Vereine einfügten.

Das Blasorchester des Turnvereins spielte der Jubilarin ein Ständchen. Unter den Klängen von "Musik ist Trumpf" überbrachte Lara Bangert gekonnt die Grußworte des Turnvereins. Mit Cornfieldrock und Böhmischer Traum bot man dem begeisterten Publikum noch einen musikalischen Leckerbissen.

In Erinnerung an längst vergangene Tage sorgte die Männerriege mit ihrer Gymnastik "Anno Dazumal" noch einmal für Furore. Mit Livemusik des BLO marschierte die Riege mit "Alte Kameraden" auf die Bühne und setzte sich zum "Hohenfriedberger Marsch" mit ihrer Gymnastik in Szene.

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag !

11. November 2016

 

Zum 125. Geburtstag unseres befreundeten Vereins hatten sich zahlreiche Gäste eingefunden. Im vollbesetzten Gartensaal des Konzerthalle feierte man dieses Jubiläum in Verbindung mit der Kampagneneröffnung. Den Gästen wurde ein buntes Programm geboten in das sich u.a. die Grußworte des Bürgermeisters und der Vereine einfügten.

Das Blasorchester des Turnvereins spielte der Jubilarin ein Ständchen. Unter den Klängen von "Musik ist Trumpf" überbrachte Lara Bangert gekonnt die Grußworte des Turnvereins. Mit Cornfieldrock und Böhmischer Traum bot man dem begeisterten Publikum noch einen musikalischen Leckerbissen.

In Erinnerung an längst vergangene Tage sorgte die Männerriege mit ihrer Gymnastik "Anno Dazumal" noch einmal für Furore. Mit Livemusik des BLO marschierte die Riege mit "Alte Kameraden" auf die Bühne und setzte sich zum "Hohenfriedberger Marsch" mit ihrer Gymnastik in Szene.

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag !

 

 

 

 

Trainingslehrgang des hessischen Mountainbike Landeskader 2016 in Bad Orb

Am letzten Wochenende im Oktober trainierte die Mountainbike Elite des hessischen Radfahrerverbandes  in der Altersklasse U15/U17 mit ihren zwei Trainern in Bad Orb. Die 16 jungen Athleten und Athletinnen trainierten in zwei Gruppen, wobei eine auf den neuen Flow Trails im Haseltal unterwegs war und die andere in der Turnhalle Athletik Training durchführte. In der Mittagspause wurden sie bestens mit Nudeln und Getränke durch den TV Bad Orb versorgt. Gegen 16:00 Uhr stand die Abschlussbesprechung an und alle waren sich sicher, dass man in Bad Orb sehr gute Trainingsbedingungen hat und gerne wieder kommen wird.

Lauftreff startet in die Wintersaison

 
 
Wir sind eine Gruppe von Läuferrinnen und Läufer, die regelmäßig in der Natur joggen und rund um Bad Orb die Landschaft erkunden.
 
Wenn ihr Lust habt, diese tolle Sportart mit uns zu teilen und nicht ganz untrainiert seid, dann kommt doch einfach mal vorbei. Wir  freuen uns über jeden, der mitläuft.
 
Treffpunkt ist ab 30.Oktober 2016  immer Sonntags um 10 Uhr am Kurparkeingang.
 
Geplant ist, in verschiedenen Gruppen ca. 1 bis 1,5 Stunden unterwegs zu sein.
 
Jeder soll sich wohlfühlen, es wird kein Wettkampftraining sein.
 
Nähere Informationen bei Thomas Acker 06052 9185242
 

Herbstfahrt der TV-Senioren Bad Orb

1. Oktober 2016

In das Dreiländereck, Frankreich, Luxemburg, Deutschland führte die diesjährige Herbstreise der TV Senioren. Auf der Anreise zum Standortquartier, dem Hotel Saarpark in Mettlach, war Trier erstes Ziel. Erst mit dem Bus und anschließend zu Fuß wurde die älteste Stadt Deutschlands besichtigt.

Die Seniorengruppe vor dem Park Esplanade in Metz/Lothringen


Der erste Ausflug führte nach Luxemburg. Zunächst wurde in Echternach, auch bekannt wegen seiner alljährlichen Springprozession, die Basilika besichtigt. Entlang dem Grenzfluß Sauer und durch das landschaftlich schöne Müllerthal ( Kleine Luxemburger Schweiz) ging es nach Luxemburg/Stadt. Die Einfahrt führte direkt auf den Kirchberg mit seinen zahlreichen Bankfilialen und den Europäischen Institutionen. Im Zentrum sahen die Senioren u.a. das Großherzogliche Palais und die Kathedrale. Schengen, Geburtsstätte des gleichnamigen Abkommens, war letzter Halt an diesem Tag. Am Tag vor dem Nationalfeiertag wandelten die Senioren auf Kaiser Friedrich Wilhelms Spuren und genossen vom 180m hochgelegenen Aussichtspunkt „Cloef“ den Blick auf die Saarschleife. Was man von oben gesehen hatte wurde anschließend mit dem Schiff ergänzt, eine Fahrt auf der Saarschleife. Saarburg, ein wunderschönes Kleinod mit einem Wasserfall mitten in der Stadt war Ziel am Nachmittag, ebenso die Besichtigung der Glockengießerei. Natürlich gehörte auch eine Weinprobe in diesem Gebiet zum Programm. Verbrachten die Senioren letztes Jahr den Nationalfeiertag an historischer Stelle, der 1989 erfolgten   Grenzöffnung zwischen Ungarn und Österreich so war man dieses Jahr am Nationalfeiertag in der ebenso von der Deutsch-Französischen Geschichte geprägten Region Lothringen mit seiner Hauptstadt Metz, mit seiner faszinierenden Kathedrale und den Glasfenstern.. Die ursprünglich durch den Hunsrück geplante Rückreise wurde kurzfristig geändert und erfolgte entlang der Mosel von Tier bis zur   Mündung in den Rhein in Koblenz.
Bis auf wenige Ausnahmen war der Wettergott auch dieses Jahr auf der TV-Senioren-Seite. Es war nicht zu heiß und der Regen an den ersten beiden Tagen hielt sich in Grenzen. Was dem Seniorenobmann Wilfried Herold wichtig war: Auch Senioren mit eingeschränkter Gehfähigkeit konnten an dieser Herbstfahrt teilnehmen. Ein Großteil der Besichtigungen wurde mit dem Bus besichtigt oder wie in Saarburg mit der Bimmelbahn. Und wo ein Rollator nötig war, dieser stand beim Ausstieg schon bereit, dafür sorgte der wieder   liebevoll um seine Gäste bemühte TV-Seniorenbusfahrer Günter Gilles.

 

Die nächste Veranstaltung der TV-Senioren ist am Montag 14.11. und 14.30 Uhr der alljährliche Jahresrückblick im Martin-Luther-Haus.

Tischtennis

Handball

Nach einem erfolgreichen Jahr freuen wir uns auf die kommende Saison.

Spielpläne & Ergebnisse

In der neuen Spielzeit werden wir eine vierte Herrenmannschaft und eine fünfte Jugend bzw. Schülermannschaft integrieren.

Bei den Herren haben wir nahezu durchgehend alle Klassen – von der untersten bis hin zur Bezirksklasse – mit Mannschaften besetzt.

Bei den Schülern sind wir auf der Suche nach jungen, talentieren und sportbegeisterten Jungen und Mädchen. Hier stehen aktuell bis zu 4 Übungsleiter den Kids mit Rat und Tat zur Seite.

Trainingszeiten Jungen / Mädchen:
Dienstags von 18:00 – 20:00 Uhr
Freitags von 17:30 - 20:00 Uhr

Die Handballer des TV Bad Orb freuen sich auf die kommende Saison.

Spielpläne

Während es für die 1. Mannschaft nach dem Aufstieg direkt
um den Klassenerhalt gehen dürfte, steht bei der 2. Mannschaft
weiterhin die  Intergration der A-Jugendlichen sowie der Spaß
am Sport im Vordergrund !

Wir wünschen unseren Mannschaften einen guten Start in die bevorstehende Runde und allen Spielern eine verletzungsfreie Saison. 

Wir würden uns sehr freuen, Sie, die Fans und Förderer unserer Handballer wieder regelmäßig in der Halle begrüßen
zu  dürfen ! 


Aaron Metzler
Übungsleiter Tischtennis

Björn Vonderlehr
Abteilungsleiter Handball

MTB Rhein-Main-Cup in Mainz
Super Ergebnisse für Moritz Kailing und Luca Adler

18.09.2016

Beim vorletzten Rennen des Rhein-Main-Cups in Mainz überzeugten die heimischen Mountainbike Fahrer Moritz Kailing vom TV Bad Orb/Bike work Desch mit Platz 1. in der Altersklasse U15 und Luca Adler vom Rfc Rossbach/Bike work Desch mit Platz 2 in der Altersklasse U17.

 

14. Internationales Musikfest in Bad Orb
Schon am Donnerstag erwarten wir die ersten Teilnehmer!
5. September.2016

Schon am Donnerstag erwarten wir die Musiker aus Reykjavìk (Island), Buccheri (Silzilien) und Halmstad (Schweden)

 

Ganz Bad Orb sowie viele Gäste aus der Umgebung freuen sich schon sehr auf das Event, das vom 9. – 11. September bei uns stattfindet.

Ganz entscheidend für das Gelingen des Festes sind aber auch die Mitglieder des Turnvereins, die sich in vielfältiger Weise hier einbringen.

 

So ist der Turnverein im ORGA-Team des Musikfestes mit folgenden Personen vertreten:

Dieter Engel, Ulrich Prähler, Lara Bangert, Petra Schmitt, Daniel Schmidt, Uschi Schüssler, Sandra Henkel und Peter Egold

Zusammen mit der Kurdirektion als Veranstalter, dem Geselligkeitsverein Viktoria und dem Musikverein werden hier schon seit dem Frühjahr 2015 wieder die “Strippen gezogen”.

Zahlreiche Mitglieder des TV werden als Betreuer für die teilnehmenden Orchester im Einsatz sein.

Bereits am 20. August 2016 wird ab 8 Uhr am Salinenplatz das große Festzelt errichtet, wobei spontane Helfer willkommen sind.

Ingrid Schmitt, die die Einsatzpläne zum Fest erstellt freut sich ebenfalls über spontane Anmeldungen zum Dienst.

 

Lara Bangert “füttert” die facebook Seite des Musikfestes fleißig mit den Neuesten Information und dort kann man sich tagesaktuell informieren.

Und zum Schluss gibt es noch exklusiv für die Besucher der TV homepage die letzte Version des Programm Flyers vor der Drucklegung.

(1 kleiner Fehler ist noch enthalten, und wer ihn findet der darf ......) Übrigens lohnt sich der Ausdruck nicht, da bei einer Auflage von 10.000 Stück jeder einen abbekommen sollte.

Peter Egold

Mit Königin Silvia" unterwegs auf dem Neckar - Turnverein Senioren auf Tour
11. Juli.2016

Es war nicht Ihre Majestät, die Königin von Schweden persönlich, mit der die TV Senioren unterwegs waren- aber mit dem, auf ihrem Namen getauften Schiff der Weißen Flotte, auf dem Neckar.
Im Jahresprogramm der TV-Senioren ist möglichst immer eine Schifffahrt vorgesehen. Auf dem Main war man unterwegs von Seligenstadt nach Frankfurt, auch auf der Lahn von Bad Ems nach Obernhof und dieses Jahr von Heidelberg nach Eberbach. Laut Reisebeschreibung führt dieser 33 km lange Streckenabschnitt durch den schönsten Teil des unteren Neckars. Dem war auch so und passiert wurden u.a. Hirschhorn, Neckarsteinach und Neckargemünd. Das Gelingen jedes Tagesausfluges wird mehr oder weniger von der Witterung bestimmt. Es soll nicht zu heiß sein, auch nicht zu kühl und Regen sollte tunlichst gar nicht vorkommen. So betrachtet hatten die Senioren mit dem Wetter Glück. Wem es auf dem Oberdeck/Sonnendeck etwas zu windig war, fand im unteren Teil des Schiffes auf der rd. 3 ½ stündigen Schifffahrt nicht nur Gelegenheit die Restauration zu genießen, sondern auch ausgiebige Gespräche zu führen.

Auf der Heimfahrt wurde noch ein Zwischenstopp in Michelstadt eingelegt. Der Seniorenobmann Wilfried Herold hatte sich für einen Stadtrundgang vorbereitet. Der Teilnahmeerfolg war bescheiden, besseren Zuspruch fand das Cafe, direkt vor dem historischen Rathaus in Michelstadt. W. Herold sah es gelassen und meinte zu dem Verhalten: „Daran kann man erkennen, dass die Senioren solche gemeinschaftlichen Erlebnisse suchen und immer Bedarf besteht, sich gegenseitig „auszutauschen“ auch bei Kaffee- und Kuchen! Wir werden diese Möglichkeit zukünftig noch öfters bei unseren Veranstaltungsplanungen berücksichtigen.

 

Rhein Main Cup in Bauschheim
1. Platz für Moritz Kailing und 4. Platz für Teamkollege Luca Adler
10. Juli.2016

Ein super Ergebnis für den jungen Biker vom TV Bad Orb/Bike Work Desch Team eine Woche vor den Deutschen Meisterschaften in Wombach am Main.

Bei sehr heißen Temperaturen setzte sich gleich nach dem Start der U 15 eine Vierergruppe vom restlichen Feld ab. Bis zur letzten 3,5 km langen Runde, da verschärfte Moritz Kailing nochmal das Tempo und hatte am Ende 15 Sekunden Vorsprung vor dem Zweitplatziertem im Ziel.
Sein Teamkollege Luca Adler vom RFC Rossbach belegte nach einem super Rennen einen hervorragenden 4 Platz in seiner Altersklasse U 17.

 

Rhein Main Cup in Bauschheim
1. Platz für Moritz Kailing und 4. Platz für Teamkollege Luca Adler
10. Juli.2016

 

 




Ein super Ergebnis für den jungen Biker vom TV Bad Orb/Bike Work Desch Team eine Woche vor den Deutschen Meisterschaften in Wombach am Main.

Bei sehr heißen Temperaturen setzte sich gleich nach dem Start der U 15 eine Vierergruppe vom restlichen Feld ab. Bis zur letzten 3,5 km langen Runde, da verschärfte Moritz Kailing nochmal das Tempo und hatte am Ende 15 Sekunden Vorsprung vor dem Zweitplatziertem im Ziel.
Sein Teamkollege Luca Adler vom RFC Rossbach belegte nach einem super Rennen einen hervorragenden 4 Platz in seiner Altersklasse U 17.


10. Juli 1966 - Heute vor 50 Jahren
TV Bad Orb auf der Reise nach Auray in der Bretagne

 Hier alles über die Reise lesen ..... pdf

Gau-Kinderturnfest in Bad Soden-Salmünster
3.Juli 2016

Mit 11 Teilnehmern, sowie mehreren Betreuern und Kampfrichtern fuhr der TV Bad Orb am 3. Juli zum Gau-Kinderturnfest.
Neben den Turnwettkämpfen in der Halle fanden die olympischen Spiele mit Asterix und Obelix auf dem Außengelände des TV Salmünster statt. Da das Wetter mitspielte, konnten auch die Staffelläufe draußen stattfinden.
Die Staffel des TV Bad Orb mit Sophia Link, Jolina Heßberger, Bastian Döppenschmitt und Jonathan Ringelstein erreichte den 3. Platz in Ihrer Altersklasse. Weitere Teilnehmer waren: Tiana Becker, David Ringelstein, Colin Schweitzer, Emily Trümper, Sandra, Isabel und Natalja Gibaja Roser.

„ Rotkäppchen „ - Turnverein Senioren besuchen Märchenspiele
24. Juni.2016

Spätestens bei den  entscheidenden Fragen: Warum hast du so große Ohren, was hast du für große Augen, warum  hast du ein entsetzlich großes Maul? erinnerten sich viele Senioren an Ihre eigene Kindheit, wo Oma, Opa,  Papa oder Mama Grimms-Märchen vorgelesen haben.
Schon etwas anders als  die Buchausgabe (musikalische Einlagen) ist die Vorstellung bei den Märchen-Festspielen im Amphitheater in Hanau/Philippsruhe. Bereits zum dritten Mal besuchten die Senioren eine Märchenaufführung und waren auch dieses Jahr wieder  begeistert von der Inszenierung und den Darstellern. Damit auch jeder gut sehen kann, möglichst nahe der  Bühne, kümmert sich Ursula Herold bereits im Januar um die Eintrittskarten. Genau 50 Plätze wurden somit wieder in den Reihen 3 und 4 besetzt… und nicht nur von Senioren!


Auch dieses Jahr hatten Wilfried und Ursula Herold wieder einige Sternsinger-Kinder eingeladen zusammen mit den Senioren nach Hanau zu fahren. Dazu Wilfried Herold: „ Es ist ein kleines Dankeschön an die Kinder, die auch bei schlechtem, kalten und nassem Wetter im Januar  für hilfsbedürftige Kinder in der Dritten Welt sammeln“. Und es macht Freude- und Spaß mit „jung und alt“ gemeinsam etwas zu unternehmen. Und so hatten Kinder- und Senioren wieder ein schönes gemeinsames Erlebnis. Auf die Frage, ob  der Besuch auch im nächsten Jahr stattfinden soll gab es  das erwartete  langes jaaa…!

 

„ Rotkäppchen „ - Turnverein Senioren besuchen Märchenspiele
24. Juni.2016

Spätestens bei den  entscheidenden Fragen: Warum hast du so große Ohren, was hast du für große Augen, warum  hast du ein entsetzlich großes Maul? erinnerten sich viele Senioren an Ihre eigene Kindheit, wo Oma, Opa,  Papa oder Mama Grimms-Märchen vorgelesen haben.
Schon etwas anders als  die Buchausgabe (musikalische Einlagen) ist die Vorstellung bei den Märchen-Festspielen im Amphitheater in Hanau/Philippsruhe. Bereits zum dritten Mal besuchten die Senioren eine Märchenaufführung und waren auch dieses Jahr wieder  begeistert von der Inszenierung und den Darstellern. Damit auch jeder gut sehen kann, möglichst nahe der  Bühne, kümmert sich Ursula Herold bereits im Januar um die Eintrittskarten. Genau 50 Plätze wurden somit wieder in den Reihen 3 und 4 besetzt… und nicht nur von Senioren!


Auch dieses Jahr hatten Wilfried und Ursula Herold wieder einige Sternsinger-Kinder eingeladen zusammen mit den Senioren nach Hanau zu fahren. Dazu Wilfried Herold: „ Es ist ein kleines Dankeschön an die Kinder, die auch bei schlechtem, kalten und nassem Wetter im Januar  für hilfsbedürftige Kinder in der Dritten Welt sammeln“. Und es macht Freude- und Spaß mit „jung und alt“ gemeinsam etwas zu unternehmen. Und so hatten Kinder- und Senioren wieder ein schönes gemeinsames Erlebnis. Auf die Frage, ob  der Besuch auch im nächsten Jahr stattfinden soll gab es  das erwartete  langes jaaa…!

 

32. Brüder Grimm Lauf - Sieg für Hermann Schweidler in der Altersklasse
12. Juni.2016

Unter den 500 Startern des 32. Brüder-Grimm-Laufes waren auch 3 Läufer des TV Bad Orb am Start des 5-Eappenlaufes.

Hermann Schweidler siegte dabei sogar in der Altersklasse M 70 und Stefan Heimrich war mit dem 105 Platz und einer Zeit von 6:49,46 Stunden der schnellste der 3 Orber Läufer.

Ergebnisse der der 3 Starter:

105. Platz      Stefan Heimrich        6:49,46 Stunden       34. der Altersklasse M 50

178. Platz      Hermann Schweidler 7:29,13 Stunden     Sieger der Altersklasse M 70

194. Platz      Hendrik Neeße         7:36,36 Stunden       79. der Alterklasse M 50

Nicht nur mit Läufern war der TV Bad Orb am Brüder Grimm Lauf beteiligt. Neben der Streckenausschilderung, Streckenposten und Verpflegung während der 4. Und 5. Etappen waren Mitglieder des Turnvereins im Einsatz.

 

Die Läufer werden nach dem Zieleinlauf in Wächtersbach nach Bad Orb in die Turnhalle der Martinusschule gebracht, wo sie sich ausruhen und auf den letzten Start vorbereiten können.

Schon am frühen Morgen wurde von Albrecht Stock die Beschilderung vorgenommen, während gleichzeitig Michaela Stenzel und Werner Bantel die Vorbereitungen für die Nudelsuppe getroffen, worauf sich die Läufer immer wieder freuen. Ingrid Engel und Carola Bantel bereiteten unterdessen die belegten Brötchen und das Kuchenbuffet vor. Ab 12.00 Uhr erwartete dann der Verkaufsstand an der Martinusschule den Andrang der hungrigen Läufern. Die Helfer um Detlef Angelstein, Reinhold Schneider und Fritz Amberg hatten bis zum Start der 5. Etappe die Wasserstelle am Salmünsterer Berg eingerichtet und das Starttransparent aufgebaut, sodass dem Start ab 15.30 h zur letzten Etappen nichts mehr im Weg stand.

v.l.n.r. in blau für den TV Bad Orb startend
S.Heimrich, H.Schweidler, H.Neeße